moving – brain food

moving – brain food

warum ist moving so gut für das Gehirn? Weil ….

…. Muskeln und Gehirn direkt miteinander in Verbindung stehen. Wer seine Muskeln bewegt, der trainiert auch seine grauen Zellen und fördert die geistige Fitness besser, als sitzend Kreuzworträtsel zu lösen. Mit jeder moving-Session aktivierst du nicht nur deinen Körper, sondern auch deine grauen Zellen. 

Du brauchst auch mal Abwechslung ? Kein Problem – mach einfach etwas, wozu Du Lust hast – kurz mal zur Musik tanzen, langsam durch Geschäfte bummeln, ab und zu mit den Schultern kreisen (lockert super Verspannungen) – irgendetwas fällt dir sicher ein😊.

Möchtest du mehr erfahren? Schreib uns unter team@moving.de

Viel Spaß mit moving

wünscht Dir

Roswitha und unser moving-Team

warum moving

warum moving

 

warum moving?  Weil ….

… hier lassen wir mal alle Menschen zu Wort kommen, die seit vielen Jahren moving machen   

  • weil ich mich entspannter fühle
  • weil es mir danach besser geht
  • weil ich keine Rückenschmerzen mehr habe
  • weil ich beweglicher geworden bin
  • weil…… du möchtest gerne medizinische Fakten hören? Klar, das geht genauso gut
  • weil moving die Bandscheiben mit Nährflüssigkeit versorgt
  • weil moving die Faszien dehnt und aktiviert
  • weil moving den Parasymphathikus stärkt, den Teil des vegetativen Nervensystems, der für die Ruhepolung zuständig ist
  • weil moving die Atmung intensiviert
  • weil moving die Durchblutung verbessert
  • weil moving den Bluthochdruck verringert
  • weil …. 

Aber vielleicht möchtest Du mal zu Wort kommen – schreib uns unter team@moving.de –  damit die Liste noch länger wird 🙂  

 Viel Spaß mit moving

wünscht Dir

Roswitha und unser moving-Team 

 

 

Fokus kleine Rückenmuskulatur

Fokus kleine Rückenmuskulatur

warum ist moving für Vielsitzer so wichtig? Weil ….

….. dadurch die kleinen Rückenmuskeln zum Problemfall werden.  Wie das kommt? Die kleinen Rückenmuskeln lieben das Sitzen, denn dann können diese faul herumlungern. An und für sich sind diese kleinen Muskeln extrem fleißig und ein Wunderwerk an Ausdauer – stundenlanges Gehen oder Stehen macht ihnen gar nicht aus. Aber wie im richtigen Leben sind lange Phasen des Nicht-Genutzt-Werdens schlecht für die Kondition. Je länger die kleinen Rückenmuskeln beim bequemen Anlehnen im Sitzen untätig bleiben, desto mehr verlieren diese an Kraft, so dass langfristig sogar die großen Rückenmuskeln die kleinen Muskeln beim Gerade-Halten der Wirbelsäule unterstützen müssen. Nachdem diese großen Muskeln aber für eine Dauerbelastung nicht gemacht sind, verhärten diese dadurch und verursachen Schmerzen.

Wie du die kleinen Rückenmuskeln trainieren kannst? Ganz einfach – steh auf und mache moving, denn beim Stehen, bei langsamer, lockerer Bewegung  – also bei moving, beim Gehen und  bei allen Gleichgewichtsübungen sind die kleinen Muskeln aktiv.

Möchtest du mehr erfahren? Schreib uns unter team@moving.de

Viel Spaß mit moving

wünscht Dir

Roswitha und unser moving-Team

 

Fokus Dauerspannung

Fokus Dauerspannung

noch warum mit zunehmendem Alter die Muskelspannung steigt (ohne dass du es merkst) und du deshalb moving dringend brauchst? Weil…

…. Kannst du dich erinnern, wie du dich als Kind gefühlt hast? Locker hin-und herhopsen, dem Ball hinterhersausen, leichtfüßig Seilspringen? So was kannst du  (in etwa) auch noch, wenn Du älter bist!

Lass dir das nur ja nicht einreden, uns macht das Älter-Werden steif und unbeweglich. Nein, das kommt von der täglich höher werdenden Muskelspannung. Woher diese kommt? Der Übeltäter ist unsere fight/flight Software aus Urzeiten, die den Organismus bei jeder Anforderung durch die Ausschüttung von Adrenalin auf Anspannung trimmt. Das war in freier Wildbahn sehr sinnvoll, ist aber bei den meisten täglichen Alltagsanforderung ziemlich sinnbefreit.
Wie du die Jahr um Jahr steigende Muskelspannung verhindern kannst? Ganz einfach, du verringerst gezielt die Muskelspannung immer wieder  –  mit moving.

Möchtest du mehr erfahren? Schreib uns unter team@moving.de

Viel Spaß mit moving

wünscht Dir

Roswitha und unser moving-Team